Skip to main content

Alles unter einem Dach? Logo! Eine neue Wortbildmarke für das Stuttgarter Weraheim

Drei verschiedene Zielgruppen in einer Dachmarke zu vereinen, ist eine gestalterische Herausforderung. klip hat dieses Konzept stilsicher und mit der nötigen Sensibilität umgesetzt.

Startseite der neuen Weraheim-Homepage
Startseite der neuen Weraheim-Homepage

Startseite der neuen Weraheim-Homepage

Der rosa Faden - Dachmarkenentwicklung für das Weraheim

Das Weraheim ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen und hat sein Angebot nun breit aufgestellt. Aus dem ehemaligen Heim für Mutter und Kind entwickelte sich eine renommierte Einrichtung, die zusätzlich Ganztages-Betreuung für Kleinkinder im Stuttgarter Westen anbietet. Und die mit einer Babyklappe auch Müttern sowie ihren Neugeborenen in extrem schwierigen Lebenssituationen Hilfe ermöglicht.

Die Wortbildmarke sollte die Öffnung der Einrichtungen sichtbar machen und gleichzeitig zwei neue Zielgruppen ansprechen: Familien, die einen Krippenplatz für ihr Kind brauchen. Aber auch Mitarbeitende, die einen attraktiven Arbeitgeber suchen.

Mit viel Fingerspitzengefühl entwickelte Regine Lieb eine neue Dachmarke. Dabei galt es, die beiden bestehenden Logos des Hauses für Mutter und Kind sowie der Babyklappe behutsam zu überarbeiten und mit dem neuen Logo für die Kita zu einer unverwechselbaren Marke zu verbinden. Die Bildsprache ist daher offen und anmutig gehalten. Sie greift sowohl die kindlich-fröhlichen als auch die ernsteren Zwischentöne auf. So wird eine emotionale Brücke zwischen den unterschiedlichen Bereichen geschaffen. Neben diesen großen Veränderungen wurde auch Wert auf Kontinuität gelegt: Die Farbe Rosa und die Typografie bleiben erhalten.

Und schließlich wurde auch der praktische Einsatz berücksichtigt. So kann das neue Kita-Logo problemlos für den medialen Einsatz der drei Kindertagesstätten verwendet werden, wie etwa für Elterninformationen, Einladungen, Portfolios und ähnlichem.

Basierend auf dieser Konzeption der drei Zielgruppen, kreierte Regine Lieb auch die neue Internetseite des Weraheims. Durch die klare Abgrenzung der einzelnen Bereiche werden Suchende direkt zum gewünschten Thema geführt: ob „Mutter und Kind“, Kindertagesstätte oder Babyklappe. Die eingesetzten Bilder erhalten viel Raum, um ihre Botschaften bedachtsam zu transportieren und Authentizität zu schaffen. Dass die Websites im WordPress-System gestaltet sowie responsive sind und sich der Seitenaufbau damit jedem Endgerät anpasst, versteht sich bei klip von selbst. Ebenso die Nutzerfreundlichkeit in Bezug auf die Pflege der Inhalte, die von den Mitarbeitenden regelmäßig aktualisiert werden.
http://www.weraheim.de/

Wenn auch Ihre Hausmarke ein neues Dach braucht, ist Ihnen Regine Lieb gerne behilflich.
regine.lieb(at)klip.de