Skip to main content

Der Mix machts.
Mit Kompetenz und smarten Basics zum Wahlsieg.

Bürgerbeteiligung und Transparenz sind bei Petra Becker keine bloßen Wahlversprechen. Bei der Oberbürgermeisterwahl in Stutensee setzte sie auf die direkte Kommunikation mit der Bürgerschaft. Und auf prägnante Grundelemente, die sich für die Wahlkampagne immer wieder neu kombinieren ließen.

Plakate sprechen alle Bürgerinnen und Bürger an und werden auch von den "Werbeverweigeren" gesehen.

Eine Karte mit der Vita und ersten inhaltlichen Aussagen steht häufig am Beginn eines Wahlkampfes.

Da kann man nur gratulieren.

Ein Wahlkampf kostet nicht nur Zeit und einen hohen persönlichen Einsatz, sondern auch viel Geld. Wir bei klip achten sehr genau darauf, das Profil des Kandidierenden klar herauszuarbeiten und Synergien zu nutzen.

Regine Lieb entwickelte für die Kampagne von Petra Becker einige wenige grafischen Basiselemente samt Mini-Leitfaden. Anhand dieser Vorgaben konnte das Wahlkampfteam die Internetseite und die Facebook-Seite in Eigenregie aufsetzen. Die Gestaltungselemente können immer wieder neu kombiniert werden, je nach Einsatz und Medium.

Es braucht also keine große Materialschlacht, um eine Wahl zu gewinnen. Sehr wohl aber durchdachte Tools und die richtige Medienauswahl. In Stutensee waren es Homepage und Social Media. Dazu kamen Plakate, eine Karte, ein Wahlprospekt sowie Anzeigen in der Stutensee-Woche. Die Anzeigen wurden über den gesamten Zeitraum wöchentlich geschaltet.

Am 10. Oktober wird Frau Becker in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung feierlich in ihr Amt eingesetzt. Für uns ist das einer der schönsten Momente eines erfolgreichen Wahlkampfes. Wir wünschen Frau Becker für ihre zukünftigen Aufgaben weiterhin so viel Weitblick und Erfolg.